NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP - 2010


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

2010

Ausstellungen und Veranstaltungen im NEUEN KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung TAPETENWECHSEL
DAS ALTE KURHAUS AHRENSHOOP

28 ehemalige StipendiatInnen des Künstlerhauses Lukas zeigen Arbeiten, die während ihres Aufenthalts in Ahrenshoop zur Geschichte des Kurhauses entstanden sind. Malerei, Zeich- nung, Collage, Grafik, Fotographie und Videos dokumentieren die Veränderungen und den Verfall im langen Streit um diesen Standort bis zur heutigen Zeit.

Gezeigt werden Arbeiten von:
Siegfried Appelt, Walter Bickmann, Susanne Britz, Gudrun Brückel, Johanna Creutzburg, Tesse de Oliveira Pinto, Juliane Duda, Sandra Eades, Mandy Gehrt, Philipp Geist, Meike Hauck, Mia Hochrein, Masayo Kajimura, Wolfgang Kil, Ruth Mairgünther, Ines Meier, Dörte Meyer, Marnie Moldenhauer, Susanne Nickel, Sibylle Pomorin, Denise Richardt, Lou C. Schneider, Ingo Schramm, Ulrike Schröder, Eva Schröder, Ingo Schulze, Sascha Weidner, Norbert Wisneth, Stefan Wischnewski

Eröffnung der Ausstellung am 6. Februar 2010 um 17 Uhr
Einführende Worte: Gerlinde Creutzburg – Leiterin des Künstlerhauses Lukas

Anschließend um 18 Uhr laden wir ein zur Lesung mit
dem Architekturkritiker Wolfgang Kil und zum Konzert "kühl blau" von Sibylle Pomorin
mit Eva Frick (Altflöte), Ruben Fischer (Gitarre) und Julius Heise (Schlagwerk)

07. 02. 2010
bis
22. 03. 2010

geöffnet täglich
10-17 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung 3 + 3 junge kunst aus drei ländern

Mindaugas Bumblys und Neringa Bumbliene  - Video/Performance (Klaipeda)
Karolina Erlingsson - Video (Malmö)
Norman Gensel - Malerei/Grafik (Greifswald)

Unter dem Titel „3+3 - Junge Kunst aus drei Ländern“ vom 28. März - 17. Mai werden erneut drei junge Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Wir setzen die Kooperation mit Schweden und Litauen in der Förderung junge KünstlerInnen fort, mit dabei diesmal ein Künstler aus Mecklenburg Vorpommern. Wir zeigen Arbeiten von Norman Gensel, die während seines einmonatiigen Stipendiums in der Grafikwerkstatt in Malmö entstanden sind. Im Austauschprogramm des Künstlerhauses Lukas werden Karolina Erlingsson aus Schweden und das Künstlerduo Neringa Bumbliene und Mindaugas Bumblys aus Litauen einen Monat im Künstlerhaus Lukas leben und arbeiten. Die in Ahrenshoop konzipierte Ausstellung mit den Ergebnissen der Arbeitsaufenthalte wandert im Anschluss in die beteiligten Länder, nach Schweden in das Kunstmuseum Ystad und nach Litauen in das Kultur- und Kommunikationszentrum in Klaipeda. Für diese Ausstellung wird ein dreiteiliger Katalog im Schuber gedruckt, der den jungen Künstler/innen eine Erstförderung bietet und Ihnen den Einstieg in die professionelle Arbeit als Künstler ermöglicht.

Eröffnung der Ausstellung am 27. März 2010 um 17 Uhr
Einführende Worte: Nina Schultze - Leiterin Neues Kunsthaus

Anschließend laden wir ein zur

Painting-Performance  mit Neringa Bumbliene und Mindaugas Bumblys

in Begleitung der Mezzosopranistin Claudia Herr zur Komposition von Susanne Stelzenbach 


28. 03. 2010
bis
17. 05. 2010

geöffnet täglich
10-17 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung Von der LINIE in der SKULPTUR

Skulpturen, Objekte und Installationen von 24 ehemaligen StipendiatInnen des Künstlerhauses Lukas zeigen aktuelle Positionen zum Thema. Das verbindende Element der Ausstellung wird die Linie sein. 

Gezeigt werden Arbeiten von:
Ina Abuschenko, Ruth Baumann, Matthias Beckmann, Joachim Böttcher, Erika Breuer, Sabine Fassl, Carl Martin Hansen, Frank Herrmann, Kirsten Jäschke, Jeanett Kipka, Anja Knecht, Bodo Korsig, Kirsten Krüger, Jeong- Eun Lee, Helge Leiberg, Achim Niemann, Patricia Pisani, Susanne Ruoff, Hans Schanderl, Marina Schreiber, Lothar Seruset, Thomas Sterna, Sabine Straub, Ruzica Zajec

Eröffnung der Ausstellung am 22. Mai um 17 Uhr
Begrüßung: Nina Schultze - Leiterin Neues Kunsthaus

Einführende Worte: Halina Rasinski

Anschließend laden wir ein zum
Konzert der Neuen Musik mit der Performance

„A Time for Reeds“ von und mit Sabine Vogel sowie Shannon Cooney

23. 05. 2010
bis
19. 07. 2010

geöffnet täglich
10-18 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung Meer-Leben
Dieter Goltzsche - Ehrengastausstellung


In Kooperation mit der FAMAKunststiftung und der Stiftung Kunstmuseum Ahrenshoop werden Werke des Ehrengastes im Bereich Bildende Kunst vom 25. Juli – 13. September unter dem Titel MEER-LEBEN gezeigt. Dieter Goltzsche war im Jahr 2009 der „artist in residence“ des künftigen Kunstmuseums Ahrenshoop und der oben genannten Förderer innerhalb des Ehrengast-Programms im Künstlerhaus Lukas. Zwei Monate arbeitete er im traditionsreichen Künstlerhaus. Arbeiten aus dieser Zeit werden in die von Dr. Katrin Arrieta kuratierte Aus- stellung einfließen, die interessante und umfangreichere Einblicke in das Lebenswerk des renommierten Zeichners und Grafikers aus Berlin geben werden.


Eröffnung
der Ausstellung am 24. Juli 2010 um 17 Uhr

25. 07. 2010
bis
13. 09. 2010

geöffnet täglich
10-18 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Lange Nacht der Kunst

Making of District
Video- und Tanzperformance mit Lena Meierkord und Hyong-Min Kim

21. 08. 2010

ab 19 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung Riverine:Bodden Zones

Philipp Geist – Fotografie – Video – Multimedia 
Video - Installationen mit Arbeitsergebnissen des zweimonatigen
Stipendiums im Künstlerhaus Lukas

Die Projektausstellung zeigt Arbeiten des Berliner Künstlers Philipp Geist, darin Ergebnisse seines zweimonatigen Aufenthaltsstipendiums, das er 2010 im Künstlerhaus Lukas antreten wird. Auf diese Weise erfahren die in Ahrenshoop arbeitenden Stipendiaten nicht nur eine größere Öffentlichkeit und Einbeziehung in den Ort, neueste und absolut aktuelle Tendenzen künstlerischer Entwicklung können so aufgespürt und präsentiert werden. 

Eröffnung der Ausstellung am 18. September  2010 um 17 Uhr

19. 09. 2010
bis
01. 11. 2010

geöffnet täglich
10-17 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

KUNST HEUTE
Tag der zeitgenössischen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern

Bodenlos oder Ein gelbes Mädchen läuft rückwärts
16 Uhr Lesung mit Thomas Lang
Zwischenspiel: Lukullisches im Künstlerhaus Lukas

30. 10. 2010

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung Das temporäre Haus

Simone Trieder - Prosa
Franca Bartolomäi - Holzschnitt
Marie-Luise Meyer - Skulptur
Max Baumann - Fotografie

Länderschwerpunkt Sachsen-Anhalt innerhalb des Stipendiatenprogramms des Künstlerhauses Lukas - in Kooperation mit der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Der Mensch wohnt seit seinen Anfängen immer wieder temporär: war es in Vorzeiten ein Mitziehen mit lebbaren Jahreszeiten und fruchtbaren Umgebungen, ist auch der postmoderne Mensch immer wieder auf der Suche nach kurzzeitigem Unterkommen in fremden Orten. Die Künstlerreise der Renaissance ist heute aktuell mehr denn je. Künstlerinnen und Künstler suchen sich Residenzen in verschiedenen Erdteilen, um den Kulturaustausch zu befördern, Ruhe oder besondere Lebendigkeit für ihre Arbeit zu finden.

Eröffnung der Ausstellung am 27. November 2010 um 17 Uhr

28. 11. 2010
bis
21. 02. 2011

geöffnet täglich
10-16 Uhr


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Außenausstellungen

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Lothar Seruset - Holzschnitt
Walter Bickmann
- Fotografie


Lothar Seruset gelingt es, über seine Bildideen, Vergessenes, Unbewusstes und Hellsichtiges zu vermitteln. Indem er uns irritierende Rätsel aufgibt, weckt er Spannung und Auseinandersetzung. In seinen Holzschnitten treten mehrere Personen, Objekte, Lebewesen in Beziehung zueinander – scheinbar fliegend, übereinander liegend. Diese Ausdrucksform bietet ihm die Möglichkeit, die Akteure vor der Kulisse einer Großstadt ihre Handlungen vollziehen zu lassen. Und hier werden nun Geschichten erzählt, in so mannigfaltiger Art, dass ich mit Erklärungen gar nicht anfangen kann. Wir brauchen auch nicht alle Rätsel, die in diesen Werken verborgen sind, deuten. -Otto Schöllhorn

Walter Bickmann arbeitet an der Schnittstelle von Darstellender und Bildender Kunst. Der formale Ansatz seines Werks ist geprägt durch die synästhetische Verbindung von Choreographie, Film und Musik. In seinen Projekten realisiert er eine komplexe Struktur von Bild-, Klang- und Bewegungsebenen. Filmprojektionen werden dabei integraler Bestandteil der Live Performance und ermöglichen eine zusätzliche, virtuelle Ausdrucksdimension die reale Grenzen überschreitet und unerwartete Blickwinkel mit atmosphärischer
Dichte erzeugt. Der Schwerpunkt seiner choreographischen Arbeitsweise liegt auf der Entwicklung eines originären Bewegungsrepertoires mit expressiver Authentizität.

Zu den Beteiligten:
Lothar Seruset, 1956 in Ulm geboren, lebt und arbeitet in Lentzke bei Berlin.
Walter Bickmann, 1963 in Münster geboren, lebt und arbeitet in Berlin.

Ausstellungsprojekt des NEUEN KUNSTHAUS AHRENSHOOP
in der Kanzlei Heßler Mosebach in Rostock

BDO Heßler Mosebach AG - Freiligrathstraße 11 - 18055 Rostock


23 11. 2009
bis
 Ende 2011

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung Landschaften und Räume

Christine Ebersbach – Holzschnitte
Susanne Britz – Digitale Zeichnungen

Eröffnung der Ausstellung am 11. März  2010 um 18 Uhr
in der Sparkasse Vorpommern Lange Straße 46 in Ribnitz-Damgarten.

Zum 16. Mal laden die Sparkasse Vorpommern und das NEUE KUNSTHAUS AHRENSHOOP gemeinsam zu einer Ausstellung mit Werken zeitgenössischer KünstlerInnen in die Räume der Filiale Ribnitz-Damgarten. Waren es in den ersten Jahren Einzelausstel- lungen verschiedener Künstlerinnen und Künstler der Region sowie thematische Gruppen- ausstellungen, so zeigen wir nun erstmals Werke von Stipenditatinnen des Künstlerhauses Lukas, die sich einen Monat in Ahrenshoop zum Arbeiten aufhielten.

In „Landschaften und Räume“ zeigen uns Christine Ebersbach und Susanne Britz Erfahr- ungsorte, in denen Ereignisse unerheblich sind. Ob nun Ebersbachs Holzschnitte die kühlen weiten Landschaften des Nordens durchforsten und in ihren karg-schönen Flächen, ihrer Klarheit und Stille auch eine innere Sehnsucht mitschwingt oder Britz in ihren digitalen Zeich- nungen Orte und Gegenstände um eine neue virtuelle Ebene erweitert und somit auch das traditionelle Medium der Zeichnung für sich neu definiert. Beiden Werken ist die Auseinander- setzung mit der eigenen Wahrnehmung, der Korrespondenz von Innen und Außen, immanent.

Zu den Beteiligten:
Christine Ebersbach, 1954 in Strelln geboren, lebt und arbeitet in Wurzen bei Leipzig
Susanne Britz, 1974 in Neuwied geboren, lebt und arbeitet in Berlin

11. 03. 2010
bis
Ende 2010

geöffnet während der Geschäftszeiten



Neues Kunsthaus Ahrenshoop
english